Schuhcreme

Die Schuhpflege dient dazu, dem Leder verloren gegangene Öle und Fette zurückzuführen und ihre Verluste zu minimieren. Schuhcreme für das Oberleder eines Schuhs erhält die Elastizität, Geschmeidigkeit und den Glanz des Leders.

Schuhcreme erhält den Idealzustand von Schuhen

Bei der Schuhcreme für Oberleder handelt es sich um ein mildes Pflegemittel mit langer Tradition. Viele der heute erfolgreichen Produkte greifen auf Rezepte zurück, die so bereits vor mehr als 90 Jahren Bestand hatten.

Oberflächenschutzfilm aus Wachs dank Schuhcreme

Glanzwachspasten sind die beste Schuhcreme für Glattlederschuhe. Sie enthalten viele natürliche Substanzen, die gemeinsam mit einem Lösemittel erhitzt und so zum Schmelzen und Lösen gebracht werden. Nach der Abkühlung ist die Schuhcreme fest und gebrauchsfertig. Gerade diese feste Konsistenz der Schuhcreme ist ihr Vorteil gegenüber den meisten anderen Pflegeprodukten, da bereits beim Auftragen der Schuhcreme auf das Leder und der gewissen Aushärtezeit vor dem Polieren ein Oberflächen-Schutzfilm aus Wachs entsteht. Dieser ist sehr widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchungen. So prallen manch Stöße und Reibungen im Alltagsgebrauch von der wächsernen Schutzschicht der Schuhcreme einfach ab und können nicht das Leder beschädigen. Ebenso bleibt bei der Schuhcreme der Glanz, der durch ein filigranes Auspolieren erreicht wird, länger erhalten als bei anderen Produkten.

Im Idealfall Schuhcreme über Nacht einziehen lassen

Nach dem Auftragen der Schuhcreme lässt man die Schuhe im Idealfall über Nacht stehen. So kann sie trocknen und aushärten. Natürlich reicht auch eine halbe Stunde, doch das Ergebnis das einer Nacht wird umso erstaunlicher sein, denn je härter der Wachs der Schuhcreme, umso leichter lassen sich die Schuhe polieren und umso länger und auffallender wird der Glanz anhalten.